Kategorien
Adventskalender

Adventskalender 2020 – 18. Dezember

Nach dem Schreck, direkt vor ein startendes Flugzeug geraten zu sein, brauchte der Vogel eine Pause. Er fand einen kleinen, gemütlichen Weihnachtsmarkt auf dem Marktplatz eines Vorortes und sah dem bunten Treiben zu.
Frank war Student und besserte sich in der Vorweihnachtszeit sein Konto damit auf, dass er als Verkäufer auf Weihnachtsmärkten jobbte. Gerade schwor er sich mindestens zum hundertsten Mal an diesem Abend, dass er das nie wieder tun würde. Man fror sich die Füße ab und alles andere auch. Außerdem war es todlangweilig. Schlimmer als todlangweilig, denn entweder fragten einen die Leute die bescheuertsten Dinge oder man saß den ganzen Abend herum und niemand kaufte etwas.

„Entschuldigen Sie, ich habe eine Frage.“ Erwartungsvoll sah ihn eine Frau in mittlerem Alter an. Frank hob mit Mühe den Kopf, der ihm ein bisschen schwerer vorkam, als er sein sollte, aber ohne Glühwein wäre er sicher schon an einem der letzten Abende einfach stillschweigend erfroren. Am deprimierendsten war, dass es wahrscheinlich nicht einmal jemand bemerkt hätte, bis die Buden wieder abgebaut wurden.

„Hm?“, brummte er und sah mit verschleiertem Blick die Frau an, die eine Schale aus poliertem Mahagoni in die Höhe hielt.

„Sagen Sie, kann das auch in die Spülmaschine?“

Frank spielte verschiedene Antworten in seinem Kopf durch und kam zu dem Schluss, dass alle davon das Potenzial hatten, ihn seinen Job zu kosten. Er entschied sich deshalb für die am wenigsten verfängliche.

„Nein.“

„Na, vielen Dank auch. Ein bisschen mehr Freundlichkeit ist wohl zu viel verlangt?“ Mit überheblich-empörtem Gesicht stellte die Frau die Schale wieder zurück und stapfte davon.
Ist es, dachte Frank und richtete die Augen gen Himmel, als wolle er um göttlichen Beistand flehen. Da sah er die erste Schneeflocke im stroboskopartigen Licht der Budenbeleuchtung zu Boden sinken. Er zuckte mit den Schultern. Wenigstens war das einmal etwas Neues.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..